Beiträge von Robert Delman

    • Das so genannte "Finishen" von Spielern, welche Ohnmächtig sind, ohne einen RP Hintergrund ist nicht gestattet! Der RP Hintergrund sollte zum Charakter und zur Story passen. Bedenkt immer, dass RP des anderen Endet mit dem sterben des Opfers.

    Liebe Flamer,


    die Projektleitung hat entschieden, dass fortan Marihuana in gewissen Maße Legal ist. Wir passen uns damit den realen Gegebenheiten in manchen amerikanischen Staaten an. Der Einfachheitshalber ein paar Eckpunkte.


    - Es ist nun Möglich beim Handelsregister einen Drugstore oder ähnliches zu gründen. Diese erhalten dann die Lizenz im RP, Marihuana anzubauen, diese zu Lagern und an Spieler zu verkaufen. Der Verkauf an illegale Händler (Schild) ist weiterhin verboten.

    - Jeder Bürger darf nun 5g Marihuana sowie 2 Joints bei sich führen und diese Konsumieren. Anbauen, lagern und transportieren ist ohne Lizenz natürlich illegal.


    Wir hoffen damit eine neue Instanz ins Spiel bringen zu können!


    Viel Spaß Euch weiterhin!

    (7.1) Es ist gestattet 5g Marihuana, sowie 2 Joints für den Eigenkonsum mit sich zuführen.

    (7.2) Lizenzierte Marihuana Verkäufer dürfen ihr Produkt lediglich im Sinne des eigenen Gewerbes an Personen verkaufen und nicht an illegale Drogenhändler.

    Update:


    (7) Wer keine Beihilfe zur vereinfachten Identitätsfeststellung seiner Person leistet, kann eine unbegrenzte Zeit in U-Haft genommen werden, bis die vereinfachte Identität herbei gebracht wurde. Hierbei ist die max. Haftstrafen zu beachten.

    Ängstlich und von Unsicherheit beseelt begab sich der junge Bote zum Anwesen am Rande der Stadt. Für den jungen Mann, keine Zwanzig Sommer alt, war es die erste und beste Gelegenheit, sich in das Anwesen begeben zu dürfen. Einer der älteren, dieser mit der Narbe im Gesicht, der den ganzen Tag an seinem Messer spielte, dieser eine hatte ihn beauftragt eine Nachricht zu überbringen. “Hör zu Junge, verkack dies nicht. Geh einfach zum Pförtner, sag deine Nachricht und geh wieder.” Die Anweisungen waren einfach gewesen, zu einfach.


    An der Tür angekommen, fand er keine Klingel. Lediglich zwei goldene Türklopfer gaben einem Besucher die Möglichkeit sich bemerkbar zu machen. Mit pulsierendem Herzen überlegte sich der Jüngling ob es weise war, mitten in der Nacht an dieser Tür zu klopfen. Doch er hatte seinen Auftrag und was sollte er anderes tun als diesen zu befolgen.


    Erst vorsichtig dann mit etwas mehr Mut klopfte der Jüngling an der Tür. Es dauerte nicht lange und ein alt aussehender Kerl in einem teuren Anzug öffnete die Tür. Die Augen des Mannes schienen leicht unstet den Jungen Mann zu mustern. In der linken Hielt der Mann eine Kreditkarte mit weißem Pulver, in der rechten eine geladene Pistole. “Was willst du Junge?”


    Dieser nahm seinen ganzen Mut zusammen und begann zu sprechen: “Sir, ich wurde geschickt um eine Nachricht zu überbringen,” Der ältere lachte und nickte dann. “Gut sag mir die Nachricht und dann verschwinde. Die Giraffe wird kalt.” Spontan wollte der jüngere fragen um welche Giraffe es sich handelte, doch zu seinem Glück siegte die Vernunft über die Neugierde. “Äh Sir, ich soll dem Don sagen, dass jemand Interesse hat das Prepper Hideout zu pachte.” Ohne eine weitere Antwort zu geben wandte sich der ältere ab. Da dieser die Tür nicht geschlossen hatte, wusste der Bote nun nicht ob er gehen, bleiben oder sogar folgen sollte.


    Letztlich gewann die Neugierde und der Bote begab sich ins Innere des großen Hauses. Wie bei alten Häusern im Stil der Südstaaten üblich, lag hinter der Tür ein weitläufiger Korridor, welcher an den Seiten durch Treppen zur Balustrade umrahmt wurden. Als Der Junge gen westen Blickte, sah er eine angelehnte Tür, welche in einen Empfangssaal mündete. Näher wollte er sich nicht heran trauen, doch was er hörte, ließ ihn aufhorchen, “James, da will eine Bande von Halbstarken das Prepper Hideout pachten.”


    Mehr bekam der Bote nicht mit, da jemand die Tür von innen schloss. Es dauerte einige Minuten bis sich diese wieder öffnete und der Mann wieder heraus kam. Ohne Zeit zu verlieren ging er auf den Boten zu und musterte diesen erneut. “Nun ist die Giraffe kalt, nun was solls. Sag deinem Auftraggeber, dass das Prepper Hideout 30 Millionen Dollar kostet und nicht verkauft wird. Es wird lediglich verpachtet. Sollten Sie es nicht aktiv nutzen, so wird dies von uns wieder zurück verlangt. Ein Erstattung gibt es nicht. Sollten Sie einverstanden sein sollen Sie eine Kamel aus dem Zoo klauen und damit in die Suppenküche gehen und das Geld bezahlen. Und nun verschwinde Mr. M und ich haben zutun.”

    Korrektur wenn drin:


    Mir ist ein Fehler bei den Waffenbüchern unterlaufen. Einige Bücher stimmten nicht mit den geplanten Inhalten überein. Dies sollte sobald es in der Mission drin ist, gefixt sein. Demnach sind nun die gekauften Bücher wieder korrekt.

    Werte Bürger und Bürgerinnen von Lakeside,


    fortan soll es möglich sein Cop-Veteran eines anderen Staates bei uns ein Stipendium zu beantragen. Das Stipendium soll es erfahrenen Beamten ermöglichen, mit einem höheren Dienstgrad bei uns im Lakeside Sheriff Department, die Karriere zu beginnen.



    Voraussetzung:

    • Eigene Erfahrungen im Bereich des Strafvollzuges unabhängig des Staates.

    Ablauf:

    • Bewerber auf das Stipendium müssen einem Mitglied des Führungsstabes an zwei Tagen auf Streife beweise was sie können. Zeigt uns wie gut ihr seid. Könnt Ihr uns überzeugen, so ist es möglich bei uns als Deputy oder Master Deputy zu starten. Grundausbildungen entfallen dadurch, jedoch muss ein kurzer technischen Auffrischungskurs bei uns absolviert werden.



    Interessenten können sich bei einem Mitglied des Führungsstabes melden und das Stipendium mündlich beantragen

    18.04.2020 - 19:00 Uhr


    Ein neuer Buchladen hat im Herzen unserer Stadt eröffnet. Gerüchten zur Folge muss man nun nicht mehr Dumm sterben. Angeblich soll es die neusten Ausgaben zum Thema Waffenbau für Dummys geben. Was steckt da genau hinter?

    Sehr geehrter Herr Camper,


    Hiermit bestätige ich den Erhalt Ihres Antrags,


    wir haben folgende Preislisten für ihre Anfrage


    Westen Schutz Kategorie I = 15.000.000,00 Dollar

    Westen Schutz Kategorie II = 30.000.000,00 Dollar

    Westen Schutz Kategorie III = 45.000.000,00 Dollar

    Westen Schutz Kategorie IV = 60.000.000,00 Dollar


    Ausgenommen sind jegliche Smill Westen, sowie jene des Staatsdienstes.


    Das Recht würde auf Ihrem Gelände sowie bei ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Waffenhandel gewährt werden.


    Hochachtungsvoll

    A.Loch

    Die Wahl ist gelaufen!


    Wir gratulieren herzlich dem Andy Adair zum Sieg!


    Damit wird dieser die liebevolle Jahreszeit zum Frühlingsflamer gekürt.


    In Rücksprache mit dem Sieger, werden


    Scarlett Jackson und Jake Peralta


    zu den Frühlings Blümchen ernannt!